Home Sitemap Foto & Video Linkliste Impressum

Die 2. Anlage

Termine der nächsten Ausstellungen
rot markiert: Ausstellungstermine
rot markiert: Ausstellungstermine
AMC - Arbeitskreis Modellbahn Chemnitz
zur Anfahrtsskizze
Mitglied im SMV
Link zur Sächsischen Modellbahnervereinigung e.V.
Wir gestalten es mit!
Link zum Veranstaltungskalender
Wir sind dabei!
Link zum Gleisdreieck Erzgebirge
Wir machen mit!
Link zum Tag der Modellbahn

Eine Ausstellung im Schloßbergmuseum

Die Informationen stammen auch hier aus einem Organ der AG 3/13 des DMV: DIE MODELLEISENBAHNER Heft 2 vom 1. Juli 1972. 

Gezeigt wurde auf der Ausstellung vom 13. bis 28. Februar 1971 im Schloßbergmuseum ein Teilabschnitt der neuen Gemeinschaftsanlage "Erdmannsdorf-Augustusburg" und die Demonstrationsanlage "100 Jahre RAW" sowie einige Heimanlagen der AG-Mitglieder. 

17.500 Besucher zählte diese Ausstellung, der Zeitpunkt war mit den Winterferien günstig gewählt und Frau Holle soll eine Fehlplanung betreffs Schnee gemacht haben. 

Aber vielleicht lag die hohe Besucherzahl auch an solchen kleinen Mehrfachbesuchern wie unten beschrieben: 

Während der Ausstellung machte sich die AG schuldig, indem sie eine Mutti zur Verzweiflung brachten. Einmal den Fehler begehend auf dem Nachhauseweg Richtung Leipziger Str. auf dem Kellerweg in Richtung Ausstellung abzuweichen und diese zu besuchen, hatte sie dann jeden Tag die Ehre, denn ihr Söhnchen machte jedesmal solange auf dem Kellerweg Krach, bis die Mutti abbog, zur Ausstellung. 

Genauso machte er jedoch auch Krach, wenn es dann hieß: "Wir müssen, jetzt gehen!" Die Mutter denkte, doch der Sohn lenkte, er streikte und war auch fast immer siegreich. 

Nicht bewiesen ist, daß auch die Mutter an der A N L A G E von G. Gefallen gefunden hat, erwiesen aber ist, daß Herr M. jun. an der Anlage von G. der beste Kritiker und Befehlsgeber war. Auf jeden Fall  konnte sich Mutti M. letztendlich nur durch den Ausruf: "Am Sonntag muß Vati mit Dir gehen!!!" aus ihrer verzweifelten Lage retten (siehe Kleinfoto).

Die neue Gemeinschaftsanlage "Erdmannsdorf-Augustusburg" 

Seit 1968 wurde an der neuen Gemeinschaftsanlage "Erdmannsdorf-Augustusburg" gebaut. Bilder davon werden noch gesucht, aber von der Standseilbahn gibt es in der Veröffentlichung DIE MODELLEISENBAHNER Heft 2 vom 1. Juli 1972 ein Bild und eine Streß-Beschreibung.

Ein Drama während, aber auch bereits vor der Ausstellung war die Standseilbahn !!!!!!!!!

Es war kein kleines Problem, beginnend beim Unterbau bzw. Gerüst für die Streckenführung bis zum original nachgebauten Antrieb in der Bergstation, Rollen drehen und dem Rolleneinbau alle anstehenden Aufgaben unter einen Hut zu bekommen, teils hervorgerufen durch die maßstäbliche Verkleinerung auf 1:600 (!!!!). Das größte Problem war der Unterbau und dann zuletzt das "Rolleneinsetzen". Hier ist es besonders G. und P. zu danken, daß unser Bähnlein rauf und runter fuhr und sich auch Mitten der Abt-schen Weiche guten Tag die Wagen sagten. Letztendlich ging alles, auch wenn wir in der ersten Ausstellungswoche mehr als geflucht haben ... 

Der schon 1970/71 entstandene Anlagenteil der Standseilbahn war integriert in die Anlagenteile mit dem Bahnhof Erdmannsdorf-Augustusburg. Nachdem dieses Teil später den Ansprüchen nicht mehr genügte wurde die Seilbahn zum Diorama umgebaut (siehe Foto aus Modelleisenbahnkalender 1994, Kalenderblatt Juni).

Mit viel Liebe zum Detail entstanden die Stationsgebäude neu. Die Alaunbächelbrücke ist aus Suralin. Probleme gab es beim Seilantrieb wegen fehlender Seilmasse. Die dargestellten Fahrzeuge entsprechen dem Stand vor der Rekonstruktion, und die Spurweite ist 12 mm (1000 mm beim Original). Modellmäßige Doppelflanschräder außen sorgen für den sicheren Betrieb.

Exkursionen der AG

Man beteiligt sich an den Exkursionen/Sonderfahrten des BV Dresden, u. a. zum "Tag des Eisenbahners". 

1971 war die AG Karl-Marx-Stadt mit der Organisation dran und bereitete gemeinsam mit dem Bw Hilbersdorf und dem BV Dresden die Rundfahrt "Karl-Marx-Stadt - Zwönitz - Aue - Grünstädtel - Annaberg-Buchholz - Zschopau - Karl-Marx-Stadt" mit 50 1490-7 und 86 1617-9 vor. 
... Vor allem Gunter mit seiner "Vorspanne" (Anmerkung des Webmasters: gemeint ist 50 1490-7) zeigte, was so 'ne olle Dampfnudel noch alles schaffen kann. Man munkelt, daß der "Schiebe", der 86 1617-9 regelrecht die Spucke, sprich Dampf, weggeblieben sei und die Anwohner der befahrenen Strecken noch heute glauben, daß diese für D-Zugverkehr mit einem Stundenmittel von 120 km/h freigegeben wurden... 

Am 7. Mai 1972 nahm die AG mit einer Exkursion Abschied vom Bimmelbähnle "Thum-Wilischthal" (stillgelegt am 28. Mai 1972). Heute ziert eine Wandgestaltung "Thumer Netz" den Vorraum zu dem Klubraum.

So ging alles los Die 2. Anlage Im Bahnhof Mitte Im Zentrum: Flöha Bauen und Sägen Neustart 2000 Der heutige AMC
Letzte Änderung
27.11.2017 Valid XHTML 1.0 Transitional
 
zur letzten Seite
zum Seitenanfang
zur Homepage
Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
webmaster@modellbahn-chemnitz.de


Copyright © 2017 AMC - Arbeitskreis Modellbahn Chemnitz e.V.